UI/UX Design-Tipps, um den Erfolg deiner E-Commerce-Unternehmung zu steigern

Als der eCommerce seine ersten Schritte machte, boten Unternehmen ihren Kunden massive Rabatte an, damit diese auch tatsächlich im Internet bestellten. Sobald sie den gewünschten Traffic erreicht hatten, verkauften sie die gleichen Produkte wieder zu ihren ursprünglichen Preisen. Niedrige Preise und Angebote sind natürlich wirklich effektiv, um Kunden anzuziehen. Dabei dürfen die Gewinnmargen jedoch nicht zu klein werden.

Einen eCommerce-Shop zu betreiben, ist keine leichte Aufgabe. Haben Menschen erst einmal einen Lieblingsverkäufer gefunden, schauen sie sich in der Regel kaum noch nach anderen Anbietern um. Es ist daher unabdingbar, ein proaktiver Anbieter zu sein. Das, und natürlich auch die Pflege wichtiger Website-Elemente wie das UI/UX-Design deiner Plattform.
Da deine Website das Aushängeschild deines Unternehmens ist, wird sie zu einem entscheidenden Kanal für die Bemühungen an dieser Front. Um einen stetigen Aufbau deiner Marke aufrechtzuerhalten, musst du das User Interface deines Onlineshops überarbeiten und aktualisieren und somit einen verbesserten CX liefern. In diesem Artikel werden wir dir zeigen, warum das Design und Layout deines Shops seinem Erfolg vielleicht sogar schadet.

Web-Navigation

Website Navigation

Produktseiten müssen so gestaltet sein, dass Kunden den kürzesten Weg zu dem finden, was sie suchen. Du solltest auf jeden Fall herausfinden, ob eine Person ihr Ziel mit weniger als drei bis vier Klicks erreichen kann.
Wenn eine Person es als Herausforderung empfindet, das zu suchen und zu finden, was sie braucht, kann es sein, dass sie schnell aufgibt. Wenn das geschieht, wird sie Teil der berühmt berüchtigten ‘Absprungrate’-Statistik. Unabhängig davon, ob der Besucher findet, was er sucht oder nicht, ist es wichtiger, dass dieser Prozess schnell abläuft. Der Besucher muss sein Ziel nur innerhalb weniger Mausbewegungen und Klicks, Tastendrücke und Aktionen erreichen können.
Um diesem Aspekt am besten gerecht zu werden, ist es vielleicht hilfreich, ein intuitives Navigationssystem aufzubauen, das es deinen Website-Besuchern einfach macht, schnell zu dem zu gelangen, was sie suchen.
Einfach suggeriert in der Regel auch sauber und übersichtlich. Der Wert einer exzellenten Navigation und eines exzellenten Layouts liegt jedoch eher in der leichten Zugänglichkeit als in einem exzellenten Design. Das bedeutet, dass es keine Rolle spielt, was die Leute über dein UI/UX-Design sagen oder denken. Was Sinn macht, ist, ob dieser Faktor zur Conversion-Rate insgesamt beigetragen hat.

Website Scannability

Scannability of Options

Besucher achten im Allgemeinen nicht allzu sehr auf den Inhalt einer Webseite. Sie öffnen eine neue Seite und suchen schnell nach Punkten, die ihnen helfen, sie mit anderen Seiten, die sie besucht haben, zu vergleichen. Dann entscheiden sie, ob sie etwas gefunden haben, das es wert ist, weiter erkundet zu werden. Dieser Vorgang dauert normalerweise nur Sekunden, manche Experten behaupten, dass er innerhalb von 15 Sekunden abläuft. Das Gehirn hat sich jedoch in der Regel schon viel früher kritischen ersten Eindruck gemacht.
Verlasse dich nicht auf allgemeine Informationen. Versuche stattdessen, Meinungen zu einzuholen, die aus persönlicher Erfahrung oder gründlicher Analyse stammen. Inhalte mit Mehrwert für den Besucher sind ein Segen für die Bekanntheit und Skalierbarkeit einer Website. Sie dienen auch als Beweis für den Grad deiner Autorität als Autor und Anbieter.
Die Verwendung einer geeigneten Textformatierung und Bildgröße wird die Durchsuchbarkeit deiner Webplattform weiter verbessern. Ein frisches und intuitives Layout kann Inhalte nahtlos zusammenführen und die richtige Botschaft laut und deutlich vermitteln.

Eine barrierefreie Suchleiste

Easy to use Site Search

Einer der schlimmsten Albträume einer Webseite ist es, wenn Leute eine Webseite verlassen, weil sie etwas nicht finden können, das eigentlich dort ist. Suchleisten funktionieren wie von Zauberhand bei sehr umfangreichen Inhalten und zeigen schnell, warum eingebaute Suchfunktionen eine Voraussetzung für eine herausragende User Experience sein können.
Die Bedeutung der Suchfunktion auf einer Webseite steigt natürlich proportional zum Umfang des Contents der Webseite. Je mehr Kategorien, Produktseiten oder Artikel es gibt, umso wichtiger ist auch deine Suchleiste.
Die richtige Suchleiste sollte eine Vorschlag- oder Autovervollständigungsfunktion enthalten - dies erleichtert nachweislich den Suchprozess. Außerdem wissen Besucher es zu schätzen, dass du es ihnen leicht machst. Eine gut aufgebaute Suchleiste ermöglicht es Website-Besuchern, schnell an ihr gewünschtes Ziel zu gelangen oder zu erfahren, dass das, was sie suchen, auch anderswo gefunden werden kann.

Ein einfacher Checkout-Prozess

Easy Checkout Process

Es ist immer besser, den Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Bestellungen jederzeit noch einmal zu überprüfen, bevor sie zur Kasse gehen. Der Inhalt des Warenkorbs deiner Besucher sollte immer verfügbar sein. Und das mit einem einzigen Mausklick, egal in welcher Phase des Checkouts sie sich gerade befinden.
Auch hier sollte man nach einem makellosen UX/UI und Layout streben. Dabei kann die Erstellung eines sauberen Checkout-Pfades zu einer echten Wissenschaft werden. Hierbei ist es hilfreich, wenn du eine klare Vorstellung über das Verhalten deiner Kunden hast. Auf der Grundlage dessen, was sie tun, kannst du deine Prozesse neu abstimmen, um es den Kunden noch einfacher zu machen, ihren Erwartungen zu entsprechen und die Art und Weise zu ergänzen, wie sie es gewohnt sind, Dinge zu tun.
Neben der Überwachung des Kundenverhaltens sollte die Proaktivität auch auf den Bezahlvorgang ausgedehnt werden. Alle verfügbaren Zahlungsgateways sollten sicher sein. Sie sollten jedoch nicht anstrengend in ihrer Forderung nach Aktionen sein. Einer der schädlichsten Faktoren, um neue Kunden zu gewinnen und zu halten, ist es, ihnen ihre bevorzugte Zahlungsmethode anzubieten. Stell also sicher, dass du so viele Optionen wie möglich anbietest.

Interaktion und Medien

Interactive Media

Bilder und Videos sind wichtige Faktoren, mit denen man Kunden positiv beeinflussen kann. Versuche verschiedene Blickwinkel und Modelle einzubauen, die deine Arbeit oder Produkte gut darstellen. Auf diese Weise werden die Leute alle Details, die sie gesammelt haben, berücksichtigen, bevor sie eine informierte Entscheidung treffen.
Illustrationen, Banner, Icons, Bilder und Infografiken sind alles Bestandteile, die einen großen beschreibenden Wert haben. Benutze sie, um deine Marke und deine allgemeine Mission als vertrauenswürdiger Anbieter zu ergänzen. Verschaffe dir einen verständlichen Überblick über dein Sortiment, damit potenzielle Kunden eine fundierte Entscheidung treffen können, indem sie alle verfügbaren Blickwinkel beurteilen.
Trotzdem ist der effektive Einsatz von Medien auch schwierig. Es kann nämlich sein, dass wichtige Elemente wie Menüs und spezielle Seiten leicht überwältigt werden. Visuelle Darstellungen waren schon immer ein starker Einfluss auf den Geist des Kunden. Auch hier ist also ein bisschen Fingerspitzengefühl notwendig. Als UI/UX-Experte weißt du, dass du deinen Job gut gemacht hast, wenn das Produkt deiner Arbeit die User-Erfahrung verbessert und eher informativ als ablenkend ist.

Kanäle für direktes Feedback

Accessible Feedback Channels

Das erste Feedback deiner Kunden hilft dir, besser zu kommunizieren und sie von normalen Kunden zu Stammkunden zu machen.
Schon ein paar gute Rezensionen zu einem Produkt können viel ausmachen. Die Leute schätzen die Meinung anderer Käufer wie sie, wegen ihrer Ehrlichkeit und Voreingenommenheit bei der Bewertung. Jede positive Bewertung seitens der Peer-Reviewer bestärkt jede Kaufentscheidung noch einmal enorm.
Ein Live-Chat kann dir helfen, Probleme in Echtzeit zu lösen, und manche Probleme erfordern sofortiges Handeln. Andernfalls riskierst du, einen potentiell guten Kunden zu verlieren.

Optimierung der Website-Geschwindigkeit

Progressive Web App (PWA)

Online-Shopper sind es gewohnt, beim Surfen im Web schnell an Informationen zu kommen. Sie werden nicht in deinem Webshop bleiben, wenn sie mehr als ein paar Sekunden brauchen, um zu bestimmten Inhalten zu gelangen. Wir kennen mehrere verschiedene Methoden, mit denen du den Anzeigeprozess deiner Inhalte beschleunigen kannst. Einige der offensichtlichsten sind Bildkomprimierung, Datenbank- und Code-Optimierung, CSS-Reduzierung/Minimierung. Du kannst ein Caching-Plugin verwenden, aber um den Wettbewerb um die Ladegeschwindigkeit der Seite wirklich anzuführen, gibt es Progressive Web Applications (PWAs).
Die Ladegeschwindigkeit der Website ist ein entscheidender Parameter, der in direktem Zusammenhang mit der Verbesserung der User Experience steht. Abgesehen davon, dass es für die Leute bequem ist, lieben Suchmaschinen einen schnell ladenden Content, der dazu beiträgt, das Ranking deiner Seite zu verbessern. Die Optimierung der Website-Geschwindigkeit sollte eine Priorität für jeden Online-Anbieter sein, der sich eine glänzende Zukunft für sein Geschäft erhofft.

Smartphone-freundlich

Mobile Friendly UI

Viele Websites sind entweder sehr schnell veraltet gewesen oder von ihren Besuchern schlicht und einfach abgelehnt worden, als sie den Sprung auf die Kompatibilität mit Smartphones verpasst haben. Manche Websites sind viel zu umständlich oder üppig für die eingeschränkten Möglichkeiten von Mobilgeräten. Achte darauf, dass deine Webseite nicht massiv bearbeitet werden muss. Das umfasst Medien und alle laufenden Skripte und kostenlosen Dateien.
Die Geschwindigkeitsoptimierung für Mobilegeräte außer Acht zu lassen ist nichts Gutes. Du verlierst den Zugang zu einem schnell wachsenden Publikum. Mobile Apps müssen Webinhalte innerhalb einer Sekunde anzeigen. Ansonsten erwarte, dass die Besucher nicht für mehr zurückkehren.

CTAs sind wichtig

Call-To-Action (CTA)

Der Call to Action ist dein letzter Schritt, der all den Inhalten, mit denen du Informationen übermittelt hast, einen Mehrwert verleiht. Der CTA ist das, was all die vorhergehenden Arbeiten, die wir besprochen haben, ausmacht. Er rundet die Optimierung der Inhalte und der Website-Geschwindigkeit, den interaktiven Medien-Upload oder das saubere Interface ab. Keiner dieser vorherigen Faktoren wird eine Rolle spielen, wenn du die Gelegenheit verpasst, sie mit einer Folgeaktion abzurunden.
CTAs sind normalerweise visuell einwandfrei. Sie erscheinen als helle und sichtbare Knöpfe, die Aktionen vorschlagen und anregen. “Ruf jetzt an” ist ein Beispiel, bei dem die Leute ermutigt werden, sich zu verbinden, nachdem sie alles über das Produkt, die Bedingungen und alles andere, was eine Entwicklung nach sich ziehen könnte, gelesen haben. Leuchtende Farben sind bekanntermaßen schädlich, um die Aufmerksamkeit der Besucher zu erregen und zu erhalten.
CTAs können jedoch auch schnell den gegenteiligen Effekt erzeugen. Man sollte peinlichst darauf achten, dass sie angemessen eingesetzt oder zugeteilt werden. Jeder Call to Action sollte Dringlichkeit ausstrahlen, aber auch nicht hetzen. Du möchtest, dass die Leute auf natürliche Weise an dem Knopf kleben und nicht dazu aufgefordert werden müssen. Sie sollten eingängig, aber nicht zu werbend sein. Sei prägnant und klar, während du CTAs in deinen Inhalt einbeziehst, da sie ihr Motiv liefern sollten, ohne den Leser zu verwirren. Behalte sie nur wenn nötig, da sie den Endpunkt eines heiklen Prozesses darstellen, der mit dem Laden der ersten Seite beginnt.

Abschließende Worte

Alle bisher genannten Vorschläge sind das Ergebnis einer sorgfältigen Recherche, an deren Ende wir uns entschieden haben, die Dinge herauszusuchen, von denen wir denken, dass sie am wichtigsten sind. Wir stützen sie auf unsere bisherigen Erfahrungen in der Branche und hoffen, dir helfen zu können, deine Unternehmung auszubauen, indem du erfolgreiche Online-Shops baust. Sie sollten eine immense Hilfe beim Brainstorming über effektive Wege zur Verbesserung deiner Online-Business-Website sein. eCommerce UX/UI-Design ist spezifischer als das von nicht-kommerziellen Websites. Ein großartiges Design für Online-Shops bringt Kunden viel weiter und hilft dabei, hohe Einnahmen zu erzielen.

Sie mögen diesen Beitrag?

Autor

Mariya Videva | UI/UX Designer

Mariya ist eine erfahrene Expertin für Benutzeroberflächen (UI) und Benutzererfahrung (UX) mit einer starken Tendenz zur Verbesserung der Kundenerfahrung (CX). Nach einer erfolgreichen Brainstorming-Sitzung implementiert sie die Benutzererfahrungen, die danach von Millionen von Benutzern verwendet werden.
Es gibt kein Problem, das groß genug ist, um keine Lösung für manchmal anspruchsvolle Benutzerflüsse in Angriff zu nehmen.