Bereitet Ihnen der Gedanke an IT Outsourcing Unbehagen?

In Gesprächen mit unseren Kunden, treffen wir manchmal auf Zweifel und Skepsis bei denen, die entweder nie outgesourct oder schlechte Erfahrungen damit gemacht haben.

Die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen gibt Manchen ein ungutes Gefühl, wenn zum Beispiel das Erstgespräch nicht alle offenen Fragen geklärt hat. Wer sind die Leute, die sie einstellen? Was ist mit dem Status des Projektes oder der Aufgabe? Wie klar ist die Rechnungsstellung?

Die häufigsten Kundenbedenken, die unbedingt ausgeräumt werden müssen, sind:

Es gibt keine Transparenz

Eine Fremdfirma muss Ihnen den kompletten Einblick über alle Vorgänge, bezüglich der Arbeit, die sie für Sie ausführt, geben. Sie sollte Ihnen einen zentralen Ansprechpartner zuweisen, der ihr Projekt kennt. Diese Person informiert Sie regelmäßig über den aktuellen Projektstatus, kontaktiert Sie proaktiv, wenn Probleme auftauchen sollten und sollte sie beraten und gegebenenfalls auch einen Lösungsvorschlag unterbreiten. Dasselbe gilt für Fakturierung und Arbeitszeit.

Arbeiten mit Fremden

Wenn es möglich ist, verlangen Sie, dass man Ihnen die zugewiesenen Mitarbeiter persönlich vorstellt und Ihnen ein persönliches Gespräch ermöglicht. Damit schaffen sie eine persönliche Verbindung zu Ihrem Projekt und den betreffenden Teams. Das fördert das Engagement und die Motivation. Ein Schlüssel zum Erfolg.

Entfernung

In Europa gibt es maximal 2 Stunden Zeitdifferenz. Da ihr eigener Mitarbeiter von seinem Homeoffice oft länger als 2 Stunden zu Ihrer Zentrale reisen muss, sind auch hier Telefonate und Online-Meetings notwendig. CodeCoda stellt sicher, dass ist trotz der Zeitzonen, immer ein Mitarbeiter für Sie erreichbar ist, der sich um Ihre Belange kümmert.

Unklarheiten bei der Budgetplanung

Sie sollten die komplette Kontrolle über ihr Geld und Budget haben und nur die für das Projekt relevante Arbeitsleistung, also nicht für Krankheit, Urlaubszeit, anderweitige Unterbrechungen oder Trainingsmaßnahmen, bezahlen.

Die ersten Gespräche sollten definieren und klären welche Arbeit notwendig ist. Dies beinhaltet, wie viele Ressourcen und wie viel Zeit benötigt werden. Sie sollten dann ein Angebot entsprechend Ihres Budgets erhalten. Je gründlicher das Projekt vorbereitet wird, umso besser die Qualität und größer der Mehrwert.

Versteckte oder unerwartete Kosten

Es sollte keine versteckten Kosten geben. Rechnungen müssen klar strukturiert sein und eine Dokumentation über die geleistete Arbeit beinhalten. Akzeptieren Sie keine “bösen Überraschungen”. Achten Sie darauf, dass im Vertrag festgehalten wird, dass der Projektmanager regelmäßig über den Status des Projektes berichtet und rechtzeitig auf mögliche Mehrkosten durch Anpassungen oder Änderungen im Projekt aufmerksam macht. Das gibt Ihnen für ein Gefühl für die möglicherweise entstehenden Mehrkosten und ermöglicht Ihnen eine bessere Budgetkontrolle.

Wir von Codecoda möchten, dass Sie keine Bedenken haben, wenn es um die Zusammenarbeit mit uns geht. Wir glauben, dass es für alle und jeden Kunden am wichtigsten ist, dass sie sich auf CodeCoda verlassen können. Vor, während und nach der Entwicklung Ihrer individuellen Lösung. CodeCoda – Wir liefern!

Sie mögen diesen Beitrag?

Kontaktieren Sie uns