Das Ökosystem von Shopware 6

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre eCommerce-Plattform ein dringendes Update benötigt? Oder sogar ein Upgrade? Wir haben mit Shopware 6 bisher exzellente Erfahrungen gemacht und würden gerne unsere Begeisterung mit Ihnen teilen. Wir arbeiten schon seit mehreren Jahren damit und nun ist es Zeit innezuhalten, uns zurückzulehnen und Bilanz zu ziehen. Es ist Zeit für einige Enthüllungen.

Shopware 6 wuchs schnell zu einer kompletten eCommerce-Lösung heran, die alles Notwendige für das Online-Geschäft beinhaltet. Von Anfang an haben wir die Leistungsfähigkeit des Systems getestet. Die aktuelle Version ist wesentlich leistungsstärker als seine Vorgänger. Die bisherige Entwicklung der Plattform könnte einen Hinweis darauf geben, warum Shopware 6 zu der eCommerce-Komplettlösung wurde, die es heute ist. Lassen Sie uns kurz einen Blick auf einige der Highlights werfen.

Shopware 6 ist leistungsstärker als sein Vorgänger

Man könnte denken, dass Shopware 6 nur ein Nachfolger von Shopware 5 ist, aber weit gefehlt! Shopware 6 ist stattdessen eine völlig neue Plattform, die auf grundlegend neuen Funktionen basiert und neue Herausforderungen meistert. Mit einem flexiblen API-first-Ansatz bewältigt diese moderne Architektur eine breite Palette von Weiterentwicklungen im eCommerce-Bereich. Unternehmen lieben das, weil sie das Layout an ihre Marke anpassen können. Die API-gesteuerte Architektur eröffnet unglaubliche Möglichkeiten für verschiedene Cross-Channel-Strategien.
Mit Shopware 6 können Sie so gut wie jedes Produkt verkaufen. Mit der Möglichkeit, direkt in die sozialen Medien zu senden und Verkaufsstellen über Amazon und Co. einzurichten, kann jedes Produkt den richtigen Kunden erreichen.

The Shopware 6 Ecosystem

Die neue Plattform wird von der Community gesteuert. Plugins werden ständig aktualisiert und neue kommen hinzu, um den Bedürfnissen des Marktes gerecht zu werden. Die Grundidee von Shopware ist es, die richtigen Werkzeuge in die Hände derer zu legen, die motiviert genug sind, sie zu nutzen. Entwickler und Designer vereinen sich unter der gemeinsamen kreativen Basis - um ein sauberes und leistungsstarkes Verkaufswerkzeug zu gewährleisten.

Die umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten, die Shopware 6 bietet, kann auch von Kunden genutzt werden. Sie können das Online-Tool genau nach ihren Vorstellungen erstellen und es nach dem Geschmack Ihres Kunden abstimmen. Die Macher von Shopware wussten, dass sie die Plattform von Grund auf neu aufbauen mussten, um diese Flexibilität zu gewährleisten.
Das API-fokussierte Vorgehen bietet Unabhängigkeit bei der Wahl des Vertriebskanals oder eines vom Kunden bevorzugten Geräts. Die Produkte sind jederzeit und an jedem Ort einsatzbereit. Wenn Ihr Unternehmen noch auf Altsysteme wie CRM oder PIM angewiesen ist, kommt Shopware 6 mit hervorragenden Integrationsmöglichkeiten ins Spiel.

Der API-first Ansatz ermöglicht die Trennung von Frontend und Backend im Headless eCommerce. Headless ist bereits ein etablierter Standard bei der Erstellung von Online Shops. Zu Recht, denn damit können Sie nicht nur unterschiedliche Designs für Ihre Produktlinien wechseln, sondern auch unterschiedliche Verkaufsstrategien austauschen. Die Entkopplung von Administration und Frontend ist das grundlegende Strukturmerkmal von Headless Commerce, das eine enorme Flexibilität in Design und Funktion ermöglicht.

Hauptkomponenten

Die Plattform besticht durch ihre modulare Struktur im Vergleich zu den starren eCommerce- Plattformen der jüngeren Vergangenheit. Der sich rasch verändernde Markt erfordert Plattformen, die sich schnell an solche Turbulenzen anpassen können.
Shopware 6 hat eine kristallklare Kernstruktur. Sie ist leicht zu verstehen und wird in mehreren durchdachten Strategien eingesetzt. Wir können die Leistung von Shopware 6 in drei Hauptschichten verallgemeinern - Kern, Administration und Storefront.
Im Kern befinden sich alle wesentlichen Ressourcen und Prozesse, aus denen später komplexe Varianten von Tools entstehen. Die beiden anderen Komponenten stellen die Verwaltung der Website (Administration) und das angezeigte Fenster für den Kunden (Storefront) dar. Die drei primären Aspekte enthalten die Standardfunktionen, die für jedes Startup-Projekt notwendig sind. Sie bilden die Grundlage, die später mit spezialisierten Ebenen erweitert wird, die helfen, die einzigartigen Funktionen des Tools zu gestalten.

Merkmale

Das oben erwähnte Anzeigefenster ist für Shopware von entscheidender Bedeutung. Diese Plattform ist kundenorientiert und wurde entwickelt, um das Benutzererlebnis so zu optimieren, dass der Einkauf bequem und angenehm ist und nicht als Arbeit oder Belastung empfunden wird. Folgend finden Sie einige der Funktionen, die dazu beitragen, dieses fantastische Erlebnis zu kreieren.

REGEL-BUILDER

Der Regeleditor wurde entwickelt, um die Cross-Selling-Leistungen für bestimmte Produktlinien zu maximieren. Dieses Tool kann Produkte aus dem Regal entfernen oder hinzufügen, je nach Verkaufspolitik. Sie können Regeln innerhalb einer leichtverständlichen Struktur und Hierarchie hinzufügen. Bestandsmanager können diese Funktion dazu verwenden, um die Handhabung der Produktsichtbarkeit und des Preismanagement zu erleichtern.

EINKAUFSERLEBNISSE

Shopware 6 ist die innovative Mischung aus Content und Commerce - die Zukunft des Einkaufserlebnisses. Diese Funktion organisiert alle Medien und Texte rund um die Produktseiten, um die aktualisierten Inhalte in einem angepassten Layout zu sehen. Einkaufserlebnisse sind hervorragend für den mobilen Handel geeignet, da es PWAs vollständig unterstützt.

VERKAUFSKANÄLE

Die Perspektive des Kunden ist das, was erfahrene Vertriebsmitarbeiter zur Erstellung eines genauen Kundenprofils schätzen und nutzen. Shopware 6 ist der zentrale Kontrollraum für alle Geschäftsabläufe. Der Standort des Kunden und das bevorzugte Gerät sind Faktoren, die im Rahmen der Plattform einen besonderen Platz einnehmen. Die Phrase “Shop anywhere” ist tief in das Plugin “Sales Channels” eingebettet.

Shopware 6 Erweiterungen

Shopware App and Plugin Store

Die Plugins von Shopware sind auf der offiziellen Webseite verfügbar – die Anzahl wird ständig erweitert. Die Pioniere der Shopware-Entwicklergemeinschaft beweisen, dass die kollektive Kreativität engagierter Profis unermesslich ist, wenn sie richtig gemacht wird. Diese immense Produktivkraft spiegelt sich in der Peripherie von Shopware wider - den Erweiterungen. Es gibt mehr als tausend davon, deshalb hier ein kurzes Highlight von einigen ausgewählten. 

PayPal-Integration

Trotz der Fülle von Zahlungsgateway-Optionen für Händler hat es PayPal geschafft, all die Jahre relevant zu bleiben. Zudem ist PayPal auch einer der bevorzugten Anbieter, der über hundert Währungen verwalten kann. Diese Abdeckung lässt vermuten, dass es kaum ein Land auf der Welt gibt, in dem PayPal keinen Einfluss hat. Natürlich hat Shopware PayPal übernommen und die allseits bekannten Funktionen wie Ein-Klick-Zahlung und einfache Integration in eine bestehende E-Shop-Infrastruktur ermöglicht. 

AUTOMATISCHE VERKÄUFE

Mit diesem Plugin kommen alle Artikel, die einem reduzierten Preis haben, in eine gemeinsame digitale Kategorie, die später für eine einfache Verwaltung verwendet und auf speziellen Seiten oder Abschnitten angezeigt werden kann. Für Shops mit großem Warenbestand ist dieses Plugin ein Muss, da die Produktverwaltung auch ohne die zusätzlichen Bedingungen des eCommerce-Shops ein Albtraum sein kann. 

EMPFOHLENE PRODUKTE

Ein Bestseller im Bereich Cross-Selling ist ein Plugin, das ähnliche Artikel zu denen vorschlägt, die sich bereits im Warenkorb befinden. Empfohlene Produkte sind ein so mächtiges Werkzeug, um den Wert eines jeden Verkaufs zu steigern. Es ist viel effektiver als jede Upsell-Strategie, da der Kunde intrinsisch motiviert ist, ein wenig mehr auszugeben. Dieses Plugin erfasst die bestehenden Möglichkeiten, Produkte mit Kunden in Verbindung zu bringen. Diese Möglichkeit gibt es zwar schon länger, aber sie war noch nie so effektiv wie heute.

DHL VERSAND

Versandetiketten und Tracking-Codes sind robuste Funktionen mit einem Transportunternehmen wie DHL. Mit dieser Erweiterung können Sie sich mit dem zuverlässigen DHL-Portal verbinden und Ihre Versandadministration direkt vom Backend Ihrer Website aus verwalten. Sie können Ihre Tracking-Code-Informationen einfach mit Ihrem DHL-Hauptkonto synchronisieren. Dann ist es möglich, Ihre Etikettierung, Stornierungen und Sendungsverfolgungen durchzuführen, ohne Ihre Website-Administration zu verlassen.

Google Shopping

Früher bekannt als Produktsuche oder Froogle, hat Google Shopping einen neuen Namen, aber der Zweck bleibt derselbe: den Händlern zu helfen, ihre Produktlinie hervorzuheben. GS unterscheidet sich nicht von der normalen Google-Suche, ist aber auf Marken und Produkte ausgerichtet. Sie können ganz einfach die Vorteile Ihrer Produkte hervorheben, die Sie gegenüber Ihren Mitbewerbern haben. Benutzer, die mit Google Shopping nach Ihren Produkten suchen, können diese dann bequem mit anderen ähnlichen Angeboten vergleichen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Produkte überlegen sind, nutzen Sie Google Shopping, um Ihre Marke auf den Spitzenplatz zu bringen.

Shopware 6 und PWA (Progressive Web-Anwendung)

Wir haben viel darüber gesprochen, wie PWA die Welt zu erobern wird. Es verändert unwiderruflich die Art und Weise, wie wir den mobilen Handel betrachten, und immer mehr Unternehmen passen ihre globalen Strategien an, um Platz für diese unglaubliche Technologie zu schaffen. Die Eroberung der Welt durch PWA ist in vollem Gange und wir haben sichergestellt, dass unsere eCommerce-Plattform bereit ist, diese aufregende Gelegenheit zu nutzen. Shopware 6 wurde mit Blick auf PWA entwickelt. Das unglaublich leichte und flexible Framework (VueStorefront) ist der Grund für die blitzschnelle Geschwindigkeit und den erhöhten Betrachtungskomfort für die Kunden. Mobile Commerce entwickelt sich unaufhaltsam und wer die Vorteile rechtzeitig nutzt, wird bald die Früchte ernten können.

Die sympathischen nativen mobilen Anwendungen haben ihr Pendant im mCommerce - die PWA, die mit einem großen Bündel an Vorteilen daherkommt. Es ist viel mehr als Offline-Browsing und nativ-ähnliche Geschwindigkeit.

Shopware Progressive Web App (PWA)

PWA ist Google-freundlich

Ein Google-Seitenrang hängt davon ab, wie optimiert der Inhalt ist: ob er die Schlüsselwörter und die Integrität hat, die für die beabsichtigten Kunden geeignet sind. In einer Welt, in der die meisten Online-Konkurrenten ein sauberes und aufgeräumtes Angebot mitbringen, ist es leicht, den Kampf um Kunden auf der Ebene der Suchmaschinen zu verlieren. Wenn Ihr Inhalt jedoch einwandfrei ist und Ihre Seite schnell lädt, haben Sie eine viel bessere Chance, zu den Top-Playern zu gehören. PWA erzeugt eine überlegene Webseiten-Ladegeschwindigkeit, die herkömmliche Webshops oder Apps nicht erreichen.

Reduziert die Akquisitionskosten

Kunden können PWAs direkt von Ihrer Website herunterladen und Sie müssen sie nicht zu App-Stores und dergleichen umleiten. Ihre App ist unabhängig von Apple- oder Google-Updates. Aufgrund dieser Vertriebsunabhängigkeit sind Ihre Gesamtkosten für die Kundenakquise gering. Durch die winzige Größe von PWAs wird das Einbinden von Kunden zu einer viel weniger abschreckenden Aufgabe. Kunden lieben den Komfort und die Geschwindigkeit einer nativen App. Und wenn die Kunden Ihr progressives App-Symbol auf den Home-Bildschirm ihres Telefons bringen, ist das ein Grund zum Feiern, da dies als ein massiver Meilenstein für die Markenbekanntheit und -präsenz gilt. 

LEISTUNGSSTÄRKE

Der Mobile-First-Ansatz von PWA bringt Inhalte schnell auf den Bildschirm, auch bei geringer oder fehlender Konnektivität. Die Aufrechterhaltung eines einwandfreien Einkaufserlebnisses ist eines der Highlights von progressiven Apps. PWAs sind klein, können aber unterbrechungsfreie Sitzungen bieten, die Kunden lieben und bevorzugen. Diese Technologie sorgt dafür, dass alle unnötigen Verzögerungen ausbleiben. Alle Vorgänge, die ausgeführt werden müssen, werden intelligent auf Hintergrundprozesse reduziert, sodass der Präsentationsteil in einer sauberen, reibungslosen und fehlerfreien Aktion abläuft. 

Erweitern Sie Ihr Geschäft mit Shopware 6

Shopware 6 richtet sich nicht nur an kleine, mittlere oder große Unternehmen. Unabhängig von Größe, Umfang oder Geschäftsstrategie Ihres Unternehmens kann die Plattform Ihre vorhandenen Mittel nutzen und neue Wege eröffnen. Die tiefgreifenden Anpassungsmöglichkeiten eignen sich hervorragend für Unternehmen mit einem großen Warenangebot und sind perfekt für kleinere Unternehmen, die mit ihrer einzigartigen Note auf dem Markt Eindruck machen wollen.
Shopware zwingt Ihnen keinen Clean-Install-Ansatz auf - seine Integrationsoptionen wurden von Menschen entwickelt, die mit vorhandenen Systemen arbeiten und die deren Bedeutung für das Geschäft und die Schwierigkeiten, wenn ein technologischer Wechsel ansteht, genau kennen. 

Sie müssen Ihre aktuelle Technik nicht verschrotten und bei null anfangen. Shopware 6 ist integrativ - Sie können Ihre bestehenden Bemühungen erweitern oder Verbesserungen vornehmen, ohne Ihren bestehenden Ansatz oder Ihre technologische Basis zu zerstören.
Es ist an der Zeit, maßgebend in die Welt des eCommerce einzutreten und Ihren Kundenstamm mit Shopware 6 zu vergrößern. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen, Ihren Shop schnell aufzubauen und mit dem Verkauf zu beginnen. Mit jahrelanger Erfahrung können wir Ihnen helfen, Shopware 6 zu meistern und Ihren eCommerce-Umsatz zu maximieren.

Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie das Shopware 6 Ökosystem zur Komfortzone Ihres Unternehmens werden kann.

Sie mögen diesen Beitrag?

Autor

Ivan Georgiev | Mid Softwareentwickler

Ivan ist ein äußerst intelligenter und sachkundiger Fachmann mit einem Hunger nach Verbesserung und kontinuierlichem Lernen. Er ist vielseitig in einer Reihe von Programmiersprachen und lernt innerhalb weniger Stunden neue Technologien kennen. Er ist eine Person, die Herausforderungen durch Untersuchung und klar strukturierte Ausführung meistert und seine Erfahrung und innovative Ideen einbringt, um Probleme schnell und effizient zu lösen. Ivan ist auch ein Zertifizierter Shopware Entwickler.